Neues Geoportal Brandenburg ist online


Am 01.03.2021 wurde das neue Geoportal des Landes Brandenburg live geschaltet. Das Geoportal Brandenburg ist der zentrale Anlaufpunkt der Geodateninfrastruktur Brandenburg (GDI BB). Hier können tausende Datensätze von mehr als 100 Anbietern gefunden und verwendet werden. Um dieser Bedeutung auch in Zukunft gerecht zu werden, wurde das Geoportal umfangreich modernisiert.

 

Der integrierte Kartenviewer basiert auf der neu entwickelten Kartenviewer-API, welche es erlaubt in individuell gestaltete webbasierte Kartenviewer rein konfigurativ zu generieren. Die Kartenviewer-API ist eine gemeinsame Entwicklung von meggsimum und terrestris für die LGB (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg) und basiert auf dem Open Source Projekt Masterportal. Somit können Webkarten-Viewer für verschiedenste Zwecke mit unterschiedlichsten Layouts und Funktionalitäten einfach erstellt und mit den Daten der GDI-BB aufgesetzt werden.


Im Verlauf des Projektes wurden die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten der Masterportal-Software maßgeblich erweitert, und somit sowohl die Konfiguration des allgemeinen Erscheinungsbildes (Thema) als auch die Anpassung von Details ermöglicht. Neben diesen umfassenden Design-Entwicklungen wurde die Funktionalität des Portals erheblich erweitert. Hierzu zählen generische Tools zum Daten-Import und Export, Koordinaten-Transformierung, Projektions- und Hintergrundkarten-Switcher sowie Erweiterungen des Zeichnentools.

Weiterer integraler Bestandteil der Kartenviewer-API ist die Anbindung der neuen generischen und leistungsstarken Suchschnittstelle („Search API“), bei deren Architekturdesign meggsimum und terrestris ebenfalls in direkter Zusammenarbeit mit dem LGB involviert waren. Die Schnittstelle verfügt über verschiedene Filter-Funktionen, Paginierung und automatische Suchtextvorschläge. Als Such-Backend dient eine Elastic-Search Schnittstelle.
Mittels eines Addons für den Kartenviewer kann die Suchschnittstelle durch den Nutzer über eine intuitive Benutzeroberfläche komfortabel abgefragt und die entsprechenden Ergebnisse durchsucht und visualisiert werden. Dabei wurden Features, wie die Vorschau von Suchergebnissen, umfangreiche Detail-Ansichten sowie den direkten Import von Diensten und Daten in das Portal realisiert.

 

Durch die Entwicklung von umfangreichen JavaScript-Schnittstellen für den Kartenviewer können einzelne Kartenviewer-Instanzen auch zur Laufzeit verändert werden. Diese Schnittstellen sind als sogenannte „Top-Level-API“ implementiert und kommen im neuen Geoportal Brandenburg mehrfach zum Einsatz. Dadurch kann der Kartenviewer vom einbetteten Hauptsystem (einem CMS) je nach Bedarf angepasst werden. Beispielsweise können vorkonfigurierte Themenkarten leichtgewichtig in den Kartenviewer geladen werden oder einzelne UI Elemente je nach Berechtigung des Nutzer hinzugefügt oder Herausgenommen werden.