Blogs

Kostenloses Webinar: Daten aus OpenStreetMap extrahieren

OpenStreetMap (OSM) ist eine umfangreiche Quelle von qualitativ hochwertigen Geodaten. Doch die Extraktion und die Aufbereitung der Daten ist nicht immer ganz einfach. Aus diesem Grund bieten wir am Freitag, den 2. September 2022 von 10-11 Uhr ein kostenloses Webinar zu diesem Thema mit folgenden Inhalten an: Kurzeinführung Datenstruktur und Tagging in OpenStreetMap Abfragen mit Overpass API und OverPass Turbo OSM-Daten in QGIS laden Kurzvorstellung osm2pgsql: OSM in eine PostGIS-Datenbank laden Kurzvorstellung osmium: OSM Extrakte filtern OSM Daten mit GDAL/OGR in gängige Geodaten-Formate wie GeoPackage oder Shapefile umwandeln Bei Fragen können Sie uns per Email unter info@meggsimum.

Weiterlesen

OpenStreetMap Extrakte im Webshop

Seit kurzer Zeit haben wir einen brandneuen Webshop, in dem wir Geodaten zum Download anbieten. Im Webshop finden Sie Datensätzen zu verschiedensten Thematiken (Infrastrukturdaten, Medizin, …) in diversen Formaten (GeoPackage, ESRI Shapefile und CSV). Der Bezug erfolgt komplett digital, sodass die Abwicklung sehr einfach von statten geht. Zögern Sie nicht und stöbern Sie durch unsere digitalen Regale. zum Geodaten Webshop Mittlerweile sind immer mehr Daten zu allen erdenklichen Themen öffentlich verfügbar.

Weiterlesen

GeoServer Node Client Version 1.0 veröffentlicht

Der geoserver-node-client ist eine Open-Source-Bibliothek für Node.js, um eine GeoServer-Instanz über dessen REST-Schnittstelle konfigurieren zu können. Bei meggsimum kommt er in vielen Projekten zum Einsatz und erfreut sich deshalb einer ständigen Weiterentwicklung. Kürzlich wurde die Version 1.0.0 veröffentlicht. Neben vielen internen Verbesserungen und Bug-Fixes gab es auch einige größere Änderungen: Der geoserver-node-client kann nun auch in ECMAScript 5 (ES5) Anwendungen genutzt werden, was vorher nicht möglich war. Die Bibliothek selbst ist in ECMAScript 6 (ES6) geschrieben, um die neusten Funktionen der JavaScript-Welt nutzen zu können.

Weiterlesen

GeoServer Schulung - 13. Mai 2022

GeoServer ist eines der meist genutzten Programme, um Geodaten und Landkarten im Internet standardkonform zu veröffentlichen, z.B. als OGC WMS oder WFS. Wir bei meggsimum setzen GeoServer seit Jahren aktiv in verschiedenen Kontexten ein. Diese reichen von einer klassischen Geodateninfrastruktur (GDI) für amtliche Daten, dem automatisierten Veröffentlichen von Sensordaten oder zum Publizieren von Open Data. Am 13. Mai 2022 bieten wir eine Online-Schulung zu GeoServer an. Es werden sowohl die Grundlagen behandelt als auch einen Ausblick auf fortgeschrittene und weniger bekannte Funktionen gegeben.

Weiterlesen

GeoServer in wenigen Minuten mit Docker

GeoServer ist einer der meist genutzten Kartenserver, was unter anderem an seinem großem Funktionsumfang und seiner einfach bedienbaren Benutzeroberfläche liegt. Die klassische Installation von GeoServer ist im Gegensatz dazu etwas anspruchsvoller. Ein moderner Ansatz ist GeoServer als Docker Container laufen zu lassen. Wie das funktioniert, wird im folgenden beschrieben. Docker ist eine Software zur “Containervirtualisierung”. Dies bedeutet im Grunde dass alle Abhängigkeiten einer Software, in unserem Falle GeoServer, in einem “Image” gekapselt werden.

Weiterlesen

meggsimum auf der (Online) FOSSGIS 2022

Vom 09.-12. März 2022 findet die diesjährige FOSSGIS Konferenz leider nur online statt. Die FOSSGIS-Konferenz ist die führende Konferenz für Freie und Open Source Geo-Software und OpenStreetMap. Ziel der jährlich stattfindenden Konferenz ist die Verbreitung von Freier und Open Source Software für Geoinformationssysteme. Hier treffen sich Anwender und Entwickler zum gemeinsamen Austausch über Anwendungs- und Arbeitsmöglichkeiten sowie neuste Entwicklungen in diesem Bereich. Es geht um Webmapping, Geodateninfrastrukturen, Geodatenmanagement, GeoProcessing und Desktop-GIS und um freie Geodaten, wie OpenStreetMap.

Weiterlesen

Webinar GDAL / OGR (kostenlos)

Das Webinar ist bereits ausgebucht. Ähnliche Veranstaltungen werden in Zukunft über unseren Blog oder über Twitter bekanntgegeben. Am Freitag den 18. Februar 2022 bieten wir ein kostenloses Webinar zum Thema GDAL / OGR an. Wir erklären die grundlegenden Funktionen des Programms und zeigen wie man diese mittels QGIS oder der Kommandozeile anspricht. Enthaltene Themen: Installation auf Windows, Linux und per Docker Formate: GeoPackage, Shapefile, PostGIS, GeoJSON, GeoTiff, WMS, WFS, CSV, … Gängige Vektor- und Rasterfunktionen wie ogr2ogr, ogrinfo, gdalinfo, gdalwarp, … Termin: Freitag, den 18.

Weiterlesen

SAUBER Projekt erfolgreich beendet

SAUBER hieß das vom Bundesverkehrsministeriums (BMVI) geförderte Forschungsprojekt, das zum Ziel hatte mithilfe einer Datenplattform ein flächendeckendes, detailliertes Bild der aktuellen wie zukünftigen Luftqualität für die Stadt- bzw. Regionalentwicklung zu zeichnen. Ende 2021 wurde das Projekt erfolgreich abgeschlossen. meggsimum war als technischer Projektpartner u.a. dafür verantwortlich die SAUBER-Dienste in einer nachhaltigen Geodateninfrastruktur zu erstellen Der Name war Programm. Es ging im wahrsten Sinne des Wortes um saubere Luft. Ziel von SAUBER (Satellitenbasiertes System zur Anzeige, Prognose und Simulation von Luftschadstoffen für eine nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung) war es, eine Informationsplattform für eine nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung aufzubauen.

Weiterlesen

Neues von Wegue in 2021

Im Jahr 2021 hat sich bei Wegue wieder einiges getan. Mittlerweile ist das Projekt in der Version 0.24 verfügbar. Besonders erfreulich ist, dass sich die Community um das Projekt vergrößert hat. Zum einen wird Wegue mehr und mehr in verschiedenen Kontexten wie Privatwirtschaft als auch Forschungsprojekten eingesetzt (Beispiele sind die Demonstratoren im mFund Projekt SAUBER: Station Viewer und Time Viewer). Zum anderen haben mehr Entwickler zum Programmcode von Wegue beigetragen. Die wichtigsten Neuerungen werden im Folgenden erläutert:

Weiterlesen

starkregengefahr.de: Interaktive Karten helfen bei der Starkregenvorsorge

Zunehmende extreme Wetterereignisse und die damit einhergehenden Risiken und Gefahren für Menschen und Werte machen eine Anpassung an sich ändernde klimatischen Bedingungen notwendig. Immer mehr Kommunen entscheiden sich für eine Starkregenvorsorge. Die wertvollen Erkenntnisse und Ergebnisse des kommunalen Starkregenrisikomanagements können dabei helfen, Menschen zu schützen und Werte zu erhalten. Im Rahmen des Starkregenrisikomanagements ist eine zeitgemäße Kommunikation zwischen kommunalen Fachplanern und Bevölkerung eine wesentliche Grundlage für die Eigenvorsorge: Nur eine erreichte, sensibilisierte und informierte Bürgerschaft kann handeln.

Weiterlesen