Neuigkeiten bei Wegue


Eine interaktive Darstellung von Wegue

 

Unser Open Source Webmapping-Template Wegue (WebGIS with OpenLayers and Vue.jshat auch im letzten Jahr viele Neuerungen erfahren. Da Wegue bereits in einer Vielzahl von Projekten bei meggsimum und bei Partnern eingesetzt wird, konnten viele praktische Erfahrungswerte gesammelt werden. Ein Meilenstein war das Release der Version v0.10. Hier ein Überblick über die neuen Features:

  • Wegue ist seit Beginn als erweiterbare Software konzipiert. Die WebGIS-Anwendungen können einerseits rein konfigurativ individuell gestaltet werden, andererseits können komplexere Applikationen programmatisch mit Hilfe der Wegue Widgets zusammengebaut werden. In der neuen Version wurde die Trennung von Applikationscode und dem Wegue-Basiscode weiter vorangetrieben. Diese befinden sich nun in unterschiedlichen Ordnern, was es mit überschaubarem Aufwand möglich macht die neuesten Features aus der Hauptentwicklungslinie zu übernehmen. Außerdem kann nun sehr einfach eine Basisapplikation per Skript erstellt werden.
  • Um weiterhin sicherzustellen, dass Wegue trotz vieler weiterer neuen Features stabil bleibt wurde die Unit-Test-Engine erneuert und eine Vielzahl neuer automatischer Tests erstellt. Diese prüfen bei jeder Veränderung des Codes, ob alle bestehenden Features weiterhin wie erwartet funktionieren.
  • Ein Geocoding Widget ermöglicht es nun beliebige Orte zu finden. Diese werden mit Autocomplete vervollständigt. Momentan werden die Geocoder-Schnittstellen Photon, Nominatim und OpenCage unterstützt. Durch die modulare Architektur können aber problemlos weitere Geocoder hinzugefügt werden.
Geocoding mit Wegue

Geocoding mit Wegue

  • Vektor-Layer basierend auf Web Features Service (WFS) werden nun voll unterstützt. Vorher konnten lediglich einfache Vektordaten über den Layertyp  „VECTOR“ eingebunden werden. Mit dem aktuellen Update gibt es direkten WFS-Support zur Visualisierung von WFS-Daten rein über die Wegue Layer-Konfiguration.
  • Um die aktuelle Kartenansicht besser teilen zu können wurde eine Permalink Funktion eingebaut. Diese ermöglicht es allein durch die URL viele relevante Informationen der Karte wie dargestellten Ausschnitt, Zoom, angezeigte Layer, etc. nur durch Weitergabe eines Links wiederherzustellen.
  • Wegue unterstützt nun auch individualisierte TileGrids für die Karte, sodass Services, die nicht auf dem Standard-Kartengitter basieren, genutzt werden können.
  • Um einen zentralen Informationspunkt für das Wegue-Projekt zu haben, wurde eine eigene Webseite online gestellt. Diese enthält u.a. die Dokumentation der diversen Konfigurationsmöglichkeiten von Wegue, um so den Einstieg für Nutzer zu erleichtern. Dort ist auch ein Video-Tutorial verlinkt, welches erklärt wie Wegue aufzusetzen ist. Außerdem enthält die Website eine Übersicht von bestehenden Wegue Projekten.
Galerie der bestehenden Wegue Anwendungen

Galerie der bestehenden Wegue Anwendungen

 

Seit der Veröffentlichung von Version v0.10.0 sind allerdings schon weitere neue Features hinzugekommen:

  • Die Benutzeroberfläche von Wegue wird mittels dem populären UI-Framework Vuetify erzeugt. Dieses hat in den vergangen Monaten mit der Version 2 viele Neuerungen erfahren, die nun auch in Wegue verfügbar sind. Für Bestandsanwendungen, die noch auf Vuetify Version1 basieren, gibt es noch einen Support-Branch, indem etwaige Bugs gefixt werden.
  • Es existiert nun ein Geolocation Button. Mit Klick auf diesen wird auf den aktuellen Standort des Benutzers/der Benutzerin gezoomt.
  • Mittels Drag&Drop auf die Karte können nun eine Vielzahl von Geodaten-Dateien wie GeoJSON oder KML in Wegue visualisiert werden.
  • Wegue bringt seit einiger Zeit ein Dockerfile mit, sodass es möglich ist ein entsprechendes Docker-Image zu erstellen. Dieses Docker-Image wird nun automatisch gebaut und auf dockerhub bereitgestellt. Somit ist es noch einfacher Wegue-basierte WebGIS-Applikationen in Cloud-basierten Architekturen zu nutzen.
  • Mit dem QGIS-Plugin QGIS2Wegue wird die Erstellung von Wegue-Konfigurationsdateien stark vereinfacht. Es wird ermöglicht aus bestehenden QGIS-Projekten interaktiv Wegue-Konfigurationen generieren zu lassen. Dabei werden Layer, Maßstab und Kartenausschnitt extrahiert und in die für Wegue benötigte Form gebracht. Außerdem können gewünschte Wegue-Widgets (z.B. Layer-Liste oder Geocoding Widget) per Klick hinzugefügt und Header- und Footer-Texte gesetzt werden. Das Plugin kann über den QGIS-Plugin-Manager gefunden und installiert werden.
QGIS2Wegue - QGIS-Plugin zur interaktiven Erstellung von Wegue Konfigurationen

QGIS2Wegue – QGIS-Plugin zur interaktiven Erstellung von Wegue Konfigurationen

2020 ist somit jede Menge passiert und für das Wegue-Projekt sind zahlreiche Verbesserungen erbracht worden, um die Zukunftsfähigkeit der Software gewährleisten zu können. Und auch 2021 wird es im Wegue Umfeld sicher nicht still werden.

An dieser Stelle gilt es allen Beitragenden für Ihren wertvollen Input im Wegue-Projekt zu danken. You rock!

Links

Wegue Source Code Repository bei github

Offizielle Wegue Webseite

Wegue-Zusammenfassung auf meggsimum.de